ennoxx.banking mit direkter SAP-Anbindung bei INEOS Phenol

Zukunftsfähige und direkt an SAP angebundene Banking Lösung:
Die INEOS Phenol setzte bereits seit einiger Zeit auf eine bankenunabhängige Lösung zur Abwicklung des Zahlungsverkehrs. Aufgrund eines Strategiewechsels in der Produktausrichtung des Herstellers, war man nun auf der Suche nach einer zukunftsfähigen Banking Lösung. Diese sollte neben den bisherigen Anforderungen auch weitere Themen wie beispielsweise eine direkte Anbindung an SAP, die Nutzung der Anwendung mit mobilen Endgeräten, eine umfangreiche Berechtigungsstruktur sowie individuelles Reporting abdecken.

ementexx at Ineos

Über INEOS Phenol

INEOS Phenol ist neben der Produktion von Alpha-Methylstyrol und Cumol der weltgrößte Produzent von Phenol und Aceton. Das Unternehmen ist seit 1952 erfolgreich und beschäftigt mittlerweile weltweit circa 600 Mitarbeiter an fünf Standorten: Gladbeck und Marl in Deutschland, Mobile und Pasadena in den USA und Antwerpen in Belgien.

CDs, Autoscheinwerfer, Farben und Nylon sind nur einige Beispiele für Folgeprodukte, die aus Phenol hergestellt werden.  Das bei INEOS Phenol produzierte Aceton wird beispielsweise zur Herstellung von Plexiglas und Plycarbonat sowie als Lösungsmittel bei chemischen Reaktionen in der Arznei- und Nahrungsmittelherstellung verwendet wird.

„ementexx hat es geschafft das komplexe Thema des elektronischen Zahlungsverkehrs individuell auf den Bedarf von INEOS Phenol anzupassen. Dadurch arbeiten wir effizienter und die einzelnen Mitarbeiter haben sich sehr schnell an die neuen Anwendungen gewöhnt.  Kundenzufriedenheit wird bei ementexx groß geschrieben.“

Matthias Bechmann
(Teamleiter Finanzbuchhaltung, INEOS Phenol GmbH)

Michael Bechmann Ineos

Die Ausgangssituation

INEOS ist seit der Gründung ein schnell wachsender, dynamischer Konzern. Folglich ist die Anzahl der betreuten Konzerngesellschaften und durchgeführten Transaktionen über die Jahre deutlich gestiegen – Effizienzverlust ist eine drohende Gefahr des stetigen Wachstums. Diesem wirkt INEOS frühzeitig entgegen, indem das Unternehmen seine Transaktionsabläufe standardisieren und auf den neuesten Stand der Technik und Sicherheit bringen möchte.

Als eine der wesentlichen Anforderungen ist die Umsetzung der internen Sicherheitsanforderungen zu nennen. Dazu gehört neben der direkten Übergabe von Zahlungsdateien aus SAP auch die Möglichkeit, Zahlungen mittels einer detaillierten Berechtigungsstruktur für einzelne Benutzergruppen einschränken zu können. Dies gilt insbesondere im Fall von Personalzahlungen: Hier sollen unterschreibende Benutzer nur eine zusammengefasste Zahlungsübersicht sehen, während Benutzer aus dem Personalbereich den Zugriff auf sämtliche Zahlungsdetails besitzen dürfen.

case study kreditech ausgangssituation

Die Zielsetzung

Um alle Banking-Prozesse zu optimieren und aufeinander abzustimmen, wird ein direkter Datenaustausch zwischen SAP und ennoxx.banking etabliert. Dadurch wird zukünftig auf jegliche manuelle Erstellung von Zahlungsaufträgen verzichtet, da die Zahldateien direkt nach dem Zahllauf durch den SAP-Connector an ennoxx.banking übergeben werden. Zusätzlich werden bisher teilautomatisierte Prozesse vollständig automatisiert und die manuelle Interaktion, durch die auf INEOS Phenol abgestimmte Technik, auf ein Minimum reduziert. Dies führt zu einer Steigerung der Effizienz, verbunden mit einer Senkung des Fehler- und Fraud-Potentials.

case study kreditech zielsetzung

Unsere Lösung

Mit Hilfe von ennoxx.banking konnten wir die an uns gestellte Aufgabe innerhalb kürzester Zeit lösen. Durch deutliche Kostenreduktion und Automatisierungsprozesse konnte der Workflow nachhaltig optimiert werden:

  • ennoxx.banking als Schnittstelle zwischen SAP und Kreditinstitut mittels direkter Anbindung über unseren SAP-Connector
  • Steigerung des Straight-Through-Processing (STP) sowie des Datenschutzes und der Datenvertraulichkeit
  • Reduktion der Manipulationsmöglichkeiten ("Fraud Prevention")
  • Migration der bisher eingesetzten Banking-Lösung
  • Umfangreiche Berechtigungsstruktur insbesondere zur Abwicklung von Personalzahlungen
  • Firmeninterne Nutzung von ennoxx.banking über Web-Anwendung sowie auf mobilen Endgeräten
  • Anwenderfreundlichkeit durch die im Web bekannte User Experience (UX)

Pressemitteilung zu unserem SAP-Connector

ineos case study loesung